" Ich will noch nicht hier öffentlich Spoilern... bisher nur soviel: ich hatte das Buch innerhalb von 2 Tagen verschlungen. Hab in jeder freien Minute gelesen. Ich fand das Buch echt sehr angenehm zu lesen und sehr fesselnd. Und auch die Auflösung am Ende super! Ich warte jetzt auf ne Fortsetzung."
Philipp Glaab

" Berlin Krimi – haben wir davon nicht schon jeden Tag genug? In der U-Bahn, auf der Straße…braucht man das wirklich? Ja, und dafür gibt es zwei Gründe. Der Fall ist nicht durchschaubar, er macht es dem Leser nicht einfach, die Spannung baut sich langsam auf und irgendwann kann man nicht mehr aufhören. Der zweite und für mich wichtigere Grund, der Kommissar. Seltsam verschroben, wie aus der Zeit gefallen, Abgründe, die man nicht ahnt, keiner der beliebt bei vielen ist und dennoch hat er sich in mein Herz genuschelt. Davon will ich mehr, unbedingt."
A.L.

"Sehr schöne Geschichte mit tollem Erzählstil. Bilder im Kopf und Textpassagen zum Schmunzeln und Lust mit zuermitteln. Freue mich schon auf eine Fortsetzung." Fünf Sterne
Lesefaul auf Buecher.de

 

 

" Mit Koslowski kann man gut mitfühlen. Der gefällt mir. Lass ihn bis zu seiner Pension noch ein paar Fälle lösen . Mit ihm würde ich auch ein paar Murphys trinken."
Anonymus

" Die Frage: Wer ist "Er"? Macht das Buch bis zum Schluss spannend.
Auf einer Skala von 1-10 gibts von mir 8 Punkte: Spannende Handlung - Rätselraten, wie es sich für einen Krimi gehört - interessante Charaktere. 2 Punkte Abzug für: - zu ausführliche Schilderung der Hintergründe, die für die Handlung nicht notwendig sind - der zweite Band ist noch nicht da..."
Bettina Münch

"Das Buch gefällt mir sehr gut. Authentische Story, schöner Fluss, liebenswürdige Charaktere. Ich kenne Berlin nicht sonderlich gut, aber bekam richtig Lust auf einen Besuch. Ich hätte auf jedes Ende gewettet, aber nicht auf dieses. Da gibt es viele Schriftsteller, die den ganzen Tag nichts anderes machen und nur mit dem Schreiben ihr Geld verdienen, bei denen das Lesen bei weitem nicht so viel Spaß macht. Ich freue mich auf die Fortsetzung!"
Hermes (http://scotswhisky-community.de/forum)

 

"Die Geschichte ist gut aufgebaut und liest sich sehr flüssig. Es ist gut geschrieben. In den Hauptcharakter Koslowski kann man sich gut hinein versetzen. Der Spannungsbogen nimmt Anlauf und steigert sich. Die Hauptgeschichte läuft flüssigund die kleinen Nebengeschichten sind die richtige Portion Salz und zeigen wie das Leben so spielen kann. Mir gefällt die Geschichte sehr gut. Am Ende des Buches lässt man auch nochmal die Geschichte revue passieren......top.
Die Liebe zu Berlin kann man förmlich spüren. Strassen, Cafes, Pubs werden detailliert beschrieben und lassen keine Zweifel (zumindest nicht bei mir), das man die Örtlichkeiten auch genau so in Berlin findet. Ich war zwar schon einmal in Berlin aber die beschriebenen Ecken kenne ich nicht. Würde sie aber gerne mal aufsuchen, sollte ich es mal wieder nach Berlin schaffen. Ein spannender Krimi in Berlins Strassen. Am Ende der Geschichte möchte man am liebsten bei Ecki ein Murphys bestellen und Koslowski zuprosten."
Thomas Fleischmann

" Das Buch hat mir gefallen. ... Mir gefallen die Handlungsstränge und der trocken eingestreute Humor, der nicht übertrieben oft auftaucht – aber wenn, dann sitzt er ganz würzig. Die Liebe zu Berlin ist lesbar, fühlbar, und der leicht knorzige Berliner Humor ist klasse. Insgesamt gut gelungen, das Erstwerk! "
Thomas Müller