1.Kapitel

Es beginnt am 3. September 1962. Der Autor wird bei Berlin geboren, genauer gesagt im Krankenhaus von Kleinmachnow. Er ist wohl das klassische Resultat einer stimmungsvollen Silvesternacht. Seine Eltern studieren zu diesem Zeitpunkt an der Filmhochschule in Potsdam Babelsberg. Die Mutter ist neunzehn, der Vater fünfundzwanzig. Fünf oder sechs Jahre später lassen sich die Eltern scheiden. Er wächst bei seinem Vater auf. Seine Kindheit verbringt er in Berlin-Mitte

2.Kapitel

Mit 17 Jahren beginnt er eine Lehre als Schlosser im Kabelwerk Oberspree. Nach der zweijährigen Lehre geht er an die Berliner Volksbühne als Beleuchter. In dieser Zeit erfolgen die ersten Schreibversuche. Er beschäftigt sich auch mit Malerei und Fotografie. Nach zwei Jahren am Theater wechselt er zum DEFA-Dokfilm Studio in Berlin. Erst als Beleuchter, dann als Kameraassistent. In der Zeit heiratet er. Die Ehe mit seiner Frau Monika hält bis heute. Er ist Vater von drei Kindern.

3.Kapitel

1989 der nächste Schnitt: Das DEFA Studio wird abgewickelt und er versucht sich als freischaffender Fotograf. In der Zeit hat er unter seinem bürgerlichen Namen, Jörg Ugowski zwei Fotoausstellungen (Im MC in Templin und im Mandelmond in Berlin Prenzlauer Berg), sowie drei Ausstellungsbeteiligungen mit Grafiken und Malerei. Seiner Passion kreativ zu sein geht er weiterhin nach. Neben Fotografie und der Malerei/ Grafik widmet er sich auch immer noch dem Schreiben. Ende 2016 ist sein erster Kriminalroman um Chefermittler S.H.Koslowski